Logo Brigl & Bergmeister

Tamboure

Brigl & Bergmeister, Niklasdorf & Vevče | Gut gerüstet für die Zukunft

11. Dezember 2015

 

Mit der Inbetriebnahme der neuen Filmpresse im November 2015 am österreichischen Standort Niklasdorf hat BRIGL & BERGMEISTER das 2013 initiierte 3-stufige Investitionsprogramm „Innovation One“  umgesetzt. Bereits 2013 wurde im slowenischen Vevce in eine Filmpresse investiert, womit an beiden Standorten die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit sichergestellt wurde.

 

Vorteile der Filmpresse

Die nunmehr installierte neue Filmpresse ersetzt die konventionelle Leimpresse und bringt eine Menge Vorteile mit sich. Das ist zum Beispiel eine weitere Erhöhung der Papiermaschinengeschwindigkeit bei gleichzeitiger Qualitätsverbesserung und Ausweitung des Sortenprogrammes. Das traditionelle Sortiment von 1-seitig gestrichenen Papieren kann jetzt in selektiverer und noch gleichmäßigerer Oberflächenqualität hergestellt werden. Die neuen Bauteile der Anlage sind für weitere Produktionserhöhungen in der Zukunft ausgelegt.

 

Ausweitung des Produktportfolios

Vorausgegangen waren im Frühjahr 2014 Investitionen in den Stoffauflauf. Diese bilden die Basis für ein neues, zukunftsorientiertes und innovatives Produktportfolio. Es ermöglicht Brigl & Bergmeister ein Komplettsortiment an Silikonbasispapieren (sog. CCK – Clay Coated Kraft), unter dem Markennamen „NiklaSilico“ im Bereich der „Graphic Arts-Anwendungen“ anzubieten. Mit dem neuen Stoffauflauf wird der Flächengewichtsbereich auf 137 g/m² deutlich erweitert.

 

Individuelle Prägemuster

Auch wurde in diesem Jahr in einen dritten Prägekalander investiert, um zusätzliche Kapazitäten für geprägte Spezialpapiere zu schaffen. Damit können der Food & Beverage-Industrie auch individuelle Prägemuster angeboten werden. 

 

Reduktion der Umwelteinflüsse

Die Investitionen tragen auch dem Motto von B&B „Think & Act Green“ Rechnung. Die beiden Werke in Niklasdorf und Vevce können bereits jetzt Spitzenwerte in Umweltaspekten vorweisen. Durch die getätigten Investitionen werden in Zukunft weitere Energieeinsparungen durch Reduktion des spezifischen Dampf- und Stromverbrauches erzielt. Auch weitere ressourcenschonende Aspekte, wie Einsparung an spezifischem Produktionsmaterial und eine erhöhte Maschineneffizienz tragen dazu bei.

 

Die Investitionen der letzten Jahre an beiden Standorten haben die Jahreskapazität der B&B Gruppe auf 190.000 Tonnen erhöht. Der Schwerpunkt wird weiterhin bei hochwertigen Spezialpapieren für Etiketten und flexible Verpackung für die Consumer Packaged Goods-Industrie bleiben.